Albin und Lila, tekst Rafik Schami, illustrationen Els Cools & Oliver Streich, 1999, Nord-Süd Verlag, Zürich

Mit Albin will niemand spielen. Albin hat eine schneeweiße Haut, statt einer rosigen wie die anderen Schweine auf dem Hof. Und Lila, das Huhn, wird aus dem Hühnerstall gejagt, da es alt ist und keine Eier mehr legt. Als sich die beiden eines Tages treffen, beschließen sie Freunde zu werden. Natürlich schüttelt jeder den Kopf über dieses seltsame Paar. Aber dann gelingt es, den Fuchs ein für alle Mal vom Hof zu vertreiben: durch eine List von Albin und Lila.